Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht ist entstanden um den Interessengegensatz zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Ausgleich zu bringen, also dafür zu sorgen, dass die Bedingungen beim Austausch „Arbeitskraft gegen Geld“ fair bleiben. Die wirtschaftliche Existenz des einzelnen, der Lebensstandard, die finanziellen Möglichkeiten hängen ab vom Arbeitsplatz. Der Erfolg einer Firma hängt ab von der Qualität, der Motivation, der Flexibilität und Einsetzbarkeit ihres Personals.

D.h. gleichgültig, ob Sie als Arbeitnehmer, Selbstständiger, Unternehmer oder Arbeitgeber tätig sind - das Arbeitsrecht betrifft die ganz große Mehrheit der aktiven Bevölkerung. Ungefähr die Hälfte unserer wachen Lebenszeit verbringen wir an unserem Arbeitsplatz oder in unserem Betrieb, zusammen mit Kollegen, Vorgesetzen und Mitarbeitern.

In den Arbeitsverträgen werden durch arbeitsrechtliche Normen für viele Bereiche Mindeststandards verbindlich festgelegt (z.B. Kündigungsfristen, Gesundheitsschutz, Mindesturlaub, Arbeitszeiten). Unabhängig davon lassen sich viele arbeitsrechtliche Probleme bereits im Vorfeld durch die vorausschauende Gestaltung des Arbeitsvertrages vermeiden.

Kommt es zu Konflikten im Betrieb, sollten zunächst die innerbetrieblichen Lösungsmöglichkeiten (z.B. Kontaktieren von Betriebs-, Personalrat oder Schwerbehindertenvertretung, Gespräche mit Personalabteilung oder Arbeitgeber, betriebliche Mediation) ausgeschöpft werden. Denn nicht selten richten sich die arbeitsrechtlichen Ansprüche ja gegen jemanden, mit dem man auch noch in Zukunft einigermaßen gut zusammenarbeiten will. Kommt eine Lösung im Betrieb nicht in Betracht, ist sie aussichtslos oder nicht mehr möglich, so ist das Arbeitsgericht für die endgültige Klärung der Situation zuständig.

Das arbeitsrechtliche Tätigkeitsspektrum meiner Kanzlei umfasst:

Beratung und Gestaltung von Arbeitsverträgen:
Hierzu gehören z.B. die Regelung von Teilzeit, Minijobs, Befristungen, Altersteilzeit / Vorruhestandsmodellen, betrieblicher Altersvorsorge, Zeitkonten, Wertguthaben, Urlaub oder Entgeltfortzahlung.

Beratung und Gestaltung von Vereinbarungen oder Erklärungen:
Z.B. Aufhebungsverträgen, Abfindungen, Betriebsvereinbarungen, Abmahnungen oder Kündigungen.

Beratung und Vertretung bei Ansprüchen aus dem Arbeitsverhältnis:
Z.B. Kündigungsschutz-Verfahren, Lohnzahlungsklagen, (Rest-)Urlaub, Überstundenvergütung, Zeugnis, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Mobbing, Wettbewerbsverbote, arbeitsgerichtliche Verfahren.

Beratung und Vertretung an der Schnittstelle Arbeits- und Sozialrecht:
Z.B. Insolvenzgeld, Beitragsrecht SGB IV / Scheinselbständigkeit, Arbeitsförderung Weiterbildung und Berufsausbildung nach SGB III, betriebliches Eingliederungsmanagement nach SGB IX, Zuschüsse für Arbeitgeber, Leistungen an Träger.